Warenkorb schließen

Daran sollte man denken

Vor allen Dingen: Immer der Funktion Vorrang vor dem Aussehen geben! Wie ein Skateboard aussieht, zählt nur bis zu dem Moment, in dem du darauf fährst. Wenn deine Ausrüstung nicht individuell zu dir passt, wird sie dir keine Freude bringen, egal wie toll du aussiehst.

Ein guter Startpunkt bei der Auswahl von Skateboard-Ausrüstung ist, sich die Frage zu stellen, wo und wie du sie benutzen willst. Willst du viel auf flachem Boden fahren und verschiedene Flips üben, oder willst du von Hindernissen hinunter springen? Wirst du viel auf Rampen fahren? Mit Tempo Abhänge hinunter sausen oder vielleicht ein wenig von allem?

Wenn du dir darüber im Klaren bist, kannst du anfangen, eine Auswahl zu treffen. Eine Skateboard-Ausrüstung besteht hauptsächlich aus vier entscheidenden Komponenten: dem Deck, den Rollen, den Trucks und den Schuhen. Dazu kommen noch Details wie Kugellager, Montageschrauben, Griptape und Kleidung, aber das Wichtigste ist, sich auf die vier Hauptzubehörteile zu konzentrieren.

Ein gute Reihenfolge ist, mit der Auswahl des Decks zu beginnen. Als nächstes entscheidest du, welche Rollen du haben möchtest und auf der Basis der Kombination von Deck und Rollen wählst du deine Trucks aus. Zu guter Letzt wird die wichtige Auswahl der Schuhe getroffen.


Denk daran!

Das Wichtigste bei der ganzen Sache ist jedoch, dass es keine Regeln gibt. Jeder Skateboarder hat nicht nur seinen eigenen individuellen Körperbau, sondern auch seine eigene Technik und seinen eigenen Geschmack.

Es gibt viele Skateboarder mit kleinen Füßen, die es einfacher finden, breite und flache Decks zu kippen, während es großgewachsene Skateboarder gibt, die besser auf schmalen Decks stehen und mit ihnen mehr Kontrolle haben. Der einzige Weg, individuell das Richtige zu finden ist deshalb, es auszuprobieren. Skateboarding ist durch und durch eine individuelle Aktivität, und nur du selbst kannst beurteilen, ob du dich auf deinem Deck wohlfühlst oder nicht.

Wenn man sich als Skateboarder weiterentwickelt, ändern sich oft auch die Ansprüche an das Deck. Skateboarder erleben außerdem oft, dass es Phasen gibt, wo sie sich mehr für bestimmte Fahrbedingungen und Tricks interessieren, was auch den Geschmack im Hinblick auf das Deck beeinflusst.

Alle Skate-Produkte anschauen