Warenkorb schließen

Ausrüstung für Snowboarding bei Junkyard kaufen

Es ist nicht ganz klar, wann das Snowboard erfunden wurde. Manche sagen, es war ein gewisser M.J. Burchett, der 1929 der Erste war, als er auf einem Board den Berg hinunterfuhr. Andere glauben, dass Dimitrije Milovich und Wayne Stoveken das erste richtige Board erfunden haben. Heute hat der beliebte Sport sich weiterentwickelt und das Angebot an guten Snowboards ist groß und ausgiebig. Bei Junkyard findest du ein sorgfältig ausgewähltes Sortiment mit allem, was du brauchst. Wir bieten Boards und Bindungen sowie auch Boots, Boardbags und Kleidung wie Snowboardjacken und Skihosen.

Wie lang sollte ein Snowboard sein?

Bei der Auswahl der Länge deines Snowboards muss du neben Gewicht, Körpergröße und Fußgröße auch darüber nachdenken, wozu du dein Board benutzen wirst. Ein Allround-Board braucht etwa 15-20 cm kürzer sein als du. Wenn du aber Tricks ausführen möchtest, benötigst du ein kürzeres Board, etwa 20-30 cm unter deiner Länge. Für den Fall, dass du lockeren Schnee und Off-Piste magst, kannst du ein Snowboard wählen, das nur 10-15 cm unter deiner Länge liegt. Junkyard bietet die Boards und übrige Snowboard Ausrüstung, die du benötigst.

Die Wahl zwischen einem Snowboard mit oder ohne harter Kante ist Geschmackssache. Railing oder Jibba ist mit einem weichen Board einfacher, während ein hartes Board zu demjenigen passt, der beim Snowboarding einen aggressiveren Fahrstil hat.

So wählst du die richtige Snowboardbindung aus

Bei der Auswahl einer Snowboardbindung musst du an Einstellbarkeit, Flex und Übereinstimmung denken. Die meisten Bindungen auf dem Markt sind mit Boots und Boards verschiedener Marken übereinstimmend. Beachte jedoch, dass Burton über ein eigenes Duct-System (EST) verfügt. Schaue dir die Anweisungen an, um zu überprüfen, ob die Bindungen mit deiner übrigen Ausrüstung zusammenpasst. Vergiss nicht Snowboard Handschuhe und übrige Accessoires dazu zu kaufen.

Wenn es um Highback Bindungen für Snowboards geht, passt eine größere und steifere Bindung zu einem aggressiveren Fahrstil, während ein kürzerer und weicherer Highback zum Jib- und Freestyle-Fahren passt. Flex wird normalerweise auf einer Skala zwischen eins und zehn angegeben, wobei eine niedrigere Zahl einen weichen Flex und eine höhere Zahl einen steifen bedeutet.

Die richtige Größe für Snowboard Boots wählen

Snowboardkleidung und Boots sind sehr wichtig für dein Fahrerlebnis, zu große Stiefel schwächen deinen Fersenhalt und das solltest du vermeiden. Wie viel Platz sollte man in einem Paar gut sitzender Snowboardboots haben? Der Stiefel muss bequem sitzen, ohne zu groß zu sein, ungefähr 2-4 mm zwischen Zehen und Vorderkante sind gute Richtwerte. Deine Snowboardboots sollten etwas über das Board hinausragen, jedoch nicht mehr als ein Paar Zentimeter. Deine Schuhgröße beeinflusst die Breite, die du auf dem Snowboard benötigst. Wenn du über Schuhgröße 43-44 hast, brauchst du ein breiteres sogenanntes Midwide. oder Wide-Board.

Wir bieten eine große Auswahl an Boards von Marken wie Nitro und Burton. Außerdem findest du hier die dazugehörenden Snowboard Boots und Kleidung sowohl als auch Accessoires wie Mützen und Handschuhe.

Pflege dein Snowboard

Wenn du dein Snowboard gut pflegst, wird es eine längere Lebensdauer haben. Wische den Schmutz von dem Board ab und reinige auch das Kanalsystem. Für eine gründliche Reinigung der Bindungen solltest du sie auseinanderschrauben und sauber machen. Je sorgfältiger du das Snowboard behandelst, umso länger wird es halten. Genauso wie du deine Snowboardjacken nach der Saison weghängst, solltest du auch das Snowboard trocknen lassen und dann ordentlich verstauen.

Am einfachsten ist es, das Board in einem Boardbag ruhen zu lassen. Die Snowboardtasche sollte vorzugsweise bei normaler Raumtemperatur gelagert werden, das heißt, nicht zu kalt, aber auch nicht zu warm.